Portalthemen

Schnelleinstieg der Portalthemen

    Inklusion

    Gemeinsam wachsen

    Das sächsische Bildungssystem bietet Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf bzw. Behinderungen zahlreiche Möglichkeiten, um optimal gefördert zu werden.

    Zusammen miteinander

    Inklusion

    Teilhabe ermöglichen

    Inklusion bedeutet Teilhabe und betrifft unterschiedliche Lebensbereiche. Einer davon ist Schule.

    Vier Jugendliche, die sich umarmen

    Inklusion

    Individuelle Förderung

    Das sächsische Bildungssystem bietet eine Vielfalt an Angeboten sonderpädagogischer Förderung.

    Inklusion

    In der Praxis entwickeln

    Für die Weiterentwicklung schulischer Inklusion braucht es Vorbilder und Beispiele gelungener Praxis.

    Inklusion

    Übergänge erfolgreich gestalten

    Bildungsbiografische Übergänge von Kita – Schule – Beruf erfolgreich zu gestalten, ist ein Anliegen von Inklusion.

    Behindern verhindern

    Zeit für barrierefreies Handeln!

    Der Freistaat Sachsen setzt sich dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen in unserem Land selbstbestimmt leben und gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können.

    Unterstützung für Menschen mit Behinderungen
    Logo Behindern verhindern © SMS
    Hauptinhalt

    Die Weiterentwicklung von Inklusion im sächsischen Bildungssystem bedeutet, mehr gemeinsames Lernen von Schülern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf bzw. Behinderung zu ermöglichen und damit durch Begegnung und gegenseitiges Kennenlernen auch Berührungsängste abzubauen. Dazu gehört, den anderen zu respektieren und wertzuschätzen und diese Haltung innerhalb und außerhalb der Schule zu leben. Um diese Herausforderung zu meistern, sind alle am Inklusionsprozess Beteiligten aufgefordert, diesen aktiv zu unterstützen – denn Teilhabe funktioniert nur, wenn alle mitmachen.

    Auf den nachfolgenden Seiten des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus erhalten Sie umfangreiche Informationen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im sächsischen Bildungssystem. Neben Hinweisen zu den rechtlichen Grundlagen inklusiver Unterrichtung sowie der Darstellung bisheriger und geplanter Maßnahmen können Sie – ob als Elternteil, Lehrkraft oder Schulleitung – die für Sie relevanten Informationen abrufen, sich Anregungen von gelungenen Praxisbeispielen einholen und Materialien für Ihren Bedarf downloaden.

    Die Schulische Inklusion in Sachsen

    Bunte Handflächenabrücke auf einer Wand

    Sonderpädagogischer Förderbedarf

    Drei Jungen vor einer Tafel

    Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis

    Bild von einer Schulklasse, einige Kinder melden sich

    Was bedeutet Inklusion?

    Für Eltern

    Zusammen miteinander: Mitwirkung der Eltern am Inklusionsprozess

    Für Lehrkräfte

    Freiräume gestalten: Wege zu einem inklusiven Unterricht

    Für Schulleitungen

    Vorreiter sein: Inklusive Schulentwicklung durch neue Kooperationsformen

    Ansprechpartner

    Beauftragte für Bürgeranliegen

    Christine Onusseit

    Postanschrift:
    Sächsisches Staatsministerium für Kultus, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Postfach 10 09 10
    01079 Dresden

    Telefon: 0351 564-65122

    E-Mail: christine.onusseit@smk.sachsen.de

    Zum Seitenanfang springen