28.11.2019

Besonderes Beratungsangebot der LSJ Sachsen e. V. seit 01. November 2019 auch für Grundschulen verfügbar

Unterstützungsangebot für Grundschulen, die lernzieldifferent unterrichten

Der Schulversuch ERINA, der von 2012 bis 2018 in Sachsen durchgeführt wurde, hat zahlreiche Ergebnisse und Erfahrungen in Bezug auf die Organisation und Gestaltung lernzieldifferenter Unterrichtung und inklusiver Strukturen an Schulen hervorgebracht. Diese werden den Oberschulen, die lernzieldifferent unterrichten, bereits seit August 2018 durch die ehemalige Projektleitung, die Landesarbeitsstelle Schule - Jugendhilfe Sachsen e. V. (LSJ Sachsen e. V.), zur Verfügung gestellt.

Seit dem 01. November 2019 können auch Grundschulen, die lernzieldifferent unterrichten, dieses Angebot abrufen.

Die LSJ Sachsen e. V. bietet pädagogischem Personal an Grund- und Oberschulen sowie den begleitenden Förderschulen Beratung in Form eines Coachings per Telefon, E-Mail und vor Ort zu folgenden Themen an:

  • schulische Organisation und didaktisch-methodische Gestaltung lernzieldifferenter Unterrichtung
  • Fortbildungsinhalte und -themen zur Qualifizierung des pädagogischen Personals
  • Zusammenarbeit der beteiligten Personengruppen innerhalb der Schule sowie mit außerschulischen Partnern
  • Zusammenarbeit mit den Eltern

Bei Bedarf wird ein regionaler Fachaustausch zwischen Lehrkräften zur lernzieldifferenten Unterrichtung organisiert. Ergänzend zum Beratungsangebot werden die im Rahmen des Schulversuchs ERINA erstellten und erprobten Dokumente und Unterrichtsmaterialien auf der Lernplattform LernSax bereitgestellt.

Kontakt

LSJ Sachsen e. V.
Hoyerswerdaer Str. 22
01099 Dresden

Cornelia Schuricht
Tel. 0351 – 895 11 42
cornelia.schuricht@lsj-sachsen.de

Ina Benndorf
Tel. 0351 – 895 11 43
ina.benndorf@lsj-sachsen.de

zurück zum Seitenanfang