22.10.2018

4. Sächsisches Inklusionssportfest auf dem Rabenberg vom 28. bis 30. November 2018

Zum 4. Sächsischen Inklusionssportfest messen Schüler mit und ohne Behinderung in unterschiedlichen Sportarten ihre Kräfte.

Vom 28. bis 30. November 2018 findet auf dem Rabenberg das 4. Sächsische Inklusionssportfest statt. Schüler aus Förderschulen mit den verschiedensten Förderschwerpunkten wetteifern gemeinsam mit Schülern, die am Schulversuch »Erprobung von Ansätzen zur inklusiven Beschulung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Modellregionen« teilgenommen haben, um Platzierungen auf dem Siegertreppchen.

Unter dem Motto »Erlebnis statt Ergebnis« können sich die Teilnehmer bei förderspezifischen Wettbewerben in gemischten Mannschaften in den Sportarten Floorball, Zweifelderball und Schwimmen vergleichen und sportlich fair messen.

Die positiven Rückmeldungen auf die Veranstaltungen in den Jahren 2012 bis 2016 haben gezeigt, dass Spiel und Sport für das Kennenlernen und Zusammenwirken von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung sehr gut geeignet sind.

Zum reibungslosen Ablauf des Sportfestes tragen zahlreiche Helfer bei. Dazu zählen Lehrer, Betreuer und Kampfrichter sowie die Mitarbeiter des Sportparks Rabenberg.

Eine Abschlussveranstaltung mit Sportlerehrung, Live-Band und Disko stellt auch in diesem Jahr einen schönen Ausklang des Inklusionssportfestes für alle Beteiligten dar.

 

Zum Seitenanfang springen